Spielplan
Übersicht Februar 2023
Samstag
18
19:30 Uhr
EWIG JUNG

Datteln im Jahr 2065. Das KATiELLi Theater ist mittlerweile ein Seniorenheim und die ehemalige Bühne ist längst verstaubt und eingemottet. Die Schauspielerinnen und Schauspieler der Bühne sind in die Jahre gekommen. Einmal im Monat dürfen jedoch die besonderen Bewohner des Heims in Erinnerungen schwelgen und die Bühne besuchen. Dafür wird extra das Licht wieder angeschaltet. Sobald die Altenpflegerin nicht mehr zu sehen ist, werden die Bretter, die einst die Welt bedeuteten, wieder gerockt. Ob Klassiker wie „I WILL SURVIVE“, knackiger Rock‘n‘Roll oder dramatische Ballade - die Senioren erwecken sie zu neuem Leben. Denn trotz Gebrechen wissen die junggebliebenen Alten: Sie sind „BORN TO BE WILD“ und nur einmal „FOREVER YOUNG“. Diese musikalische Komödie von Erik Gedeon, mit bissigem Witz und mitreißenden Songs garantiert jede Menge Spaß und Evergreens, gesungen von verrückten jungen Alten. „EWIG JUNG“ besticht durch komödiantisches Schauspiel und eine satte Portion schwarzen Humor.

Infos & weitere Termine
Sonntag
19
18:00 Uhr
EWIG JUNG

Datteln im Jahr 2065. Das KATiELLi Theater ist mittlerweile ein Seniorenheim und die ehemalige Bühne ist längst verstaubt und eingemottet. Die Schauspielerinnen und Schauspieler der Bühne sind in die Jahre gekommen. Einmal im Monat dürfen jedoch die besonderen Bewohner des Heims in Erinnerungen schwelgen und die Bühne besuchen. Dafür wird extra das Licht wieder angeschaltet. Sobald die Altenpflegerin nicht mehr zu sehen ist, werden die Bretter, die einst die Welt bedeuteten, wieder gerockt. Ob Klassiker wie „I WILL SURVIVE“, knackiger Rock‘n‘Roll oder dramatische Ballade - die Senioren erwecken sie zu neuem Leben. Denn trotz Gebrechen wissen die junggebliebenen Alten: Sie sind „BORN TO BE WILD“ und nur einmal „FOREVER YOUNG“. Diese musikalische Komödie von Erik Gedeon, mit bissigem Witz und mitreißenden Songs garantiert jede Menge Spaß und Evergreens, gesungen von verrückten jungen Alten. „EWIG JUNG“ besticht durch komödiantisches Schauspiel und eine satte Portion schwarzen Humor.

Infos & weitere Termine
Donnerstag
23
20:00 Uhr
Hömma, so isset!

"Hömma, wie isset denn? Et is, wie et is. Und so isset!" Kai Magnus Sting erklärt anhand urkomischer Geschichten und der unnachahmlichen Ruhrpott-Sprache, dem sogenannten Ruhrhochdeutsch, wie der Mensch im Ruhrgebiet denkt und tickt. Wie begrüßt man sich hier, wie verabschiedet man sich und vor allen Dingen: was passiert dazwischen?! Und ob überhaupt. Und reicht nicht auch, wenn nix gesagt wird? Da ist oft am meisten mit gesagt. Das Ganze führt von der guten Vase von Tante Ingeborg über Grammatikverschränkungen in der siebten Person hin zum Klassiker, der A-40-Odyssee. Und natürlich sind Tante Frieda und Omma mit dabei, die in ihrer unverwechselbaren Art (und in der Kittelschürze) das große Ganze mit viel Tamtam auf Handtaschenformat runterbrechen. Also alles eine Liebeserklärung an die Sprache dieser Region, an deren Philosophie und an die Menschen, die hier leben. Wer könnte über all das besser erzählen als Kai Magnus Sting, Kenner und Freund des Potts, der in witzigen und geistreichen Erklärungen und Abschweifungen die Menschen und ihre Geschichten in den Arm nimmt. Was macht den Pott überhaupt aus? Und wie funktioniert überhaupt die Ruhrgebietsgrammatik? All das wird erklärt und zelebriert. Und zwar so, wie man es nur im Pott machen kann. Hömma, datte Bescheid weiß: so isset!

Infos & weitere Termine
Samstag
25
19:30 Uhr
DIE POTTROSEN

Die „Pottrosen“ Treu ihrem Motto: „Oben Gott, unten Pott“ lassen sie den lieben Gott einen guten Mann sein und konzentrieren sich lieber an den praxisorientierten Wahrheiten ihres weitreichenden Umfeldes: Dem Ruhrgebiet! Ob als Rockerbräute, Gärtnerinnen, Kerle, Prominenz oder Soprannetten karikieren sie den Ruhrgebietsalltag in all seinen Erscheinungsformen. Dabei lassen sie sich selbst nicht außen vor. Sie haben von allen Allgemeinen Geschäftsbedingungen Kenntnis genommen und sind damit auf keinen Fall einverstanden! Zwei blondgebliebene, ganzheitliche Künstlerinnen jenseits der 18 mit Schwerpunkt auf intelligente Unterhaltung bieten zu verschiedenen Gelegenheiten solide und abwechslungsreiche Shows. Dabei greifen sie auf einen Fundus Jahrzehntelanger Showerfahrungen zurück. Der Zusammenklang ihrer beiden Stimmen findet in jedem Genre seine Begeisterung. Sie verkörpern den Ruhrpott wie keine sonst! Erfahren Sie alles über die theoretischen und praktischen Grundlagen in der Grauzone zwischen Entertainment und Blödsinn. Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung sollten Sie hingehen!

Infos & weitere Termine
Impressum/Datenschutz