Spielplan
Übersicht März 2019
Freitag
29
19:30 Uhr
Wer ist hier der Boss?

Alltagskabarett & Comedy - Mit und ohne Bulldogge Das neue Programm von Kurt Knabenschuh Eines Tages war Kurt Knabenschuh durch gewisse Umstände genötigt, seinen Hund mit auf die Bühne zu nehmen…. Indes… Hier handelt es sich nicht um einen kleinen, süßen Zwergpudel, der mit Schleifchen im Haar auf dem Seil tanzen und diverse Operettenouvertüren auf der Querflöte spielen kann. Nein, es geht um einen ausgewachsenen Englische Bulldoggenrüden. Charmant, aber dickköpfig. Und nicht unbedingt der Schönste. So ein Hund, an dem sich die Geister scheiden. Die einen finden ihn kraftvoll und charismatisch. Andererseits gibt es Menschen, die bei seinem Anblick das eigene, schrill kläffende 4-6 cm große Furzkissen namens „Ursus“ panisch auf den Arm nehmen und „Nein, nein! Weg, weg!“ wispern. Skurrile Begegnungen auf Hundebene. Zum Beispiel von „Huschi-Wuschi“ und „Bootcamp-Hundeschulen“ Und natürlich auch mit anderen, neuen Geschichten der Kategorie „Alltagskabarett“. Mit dem von Kurt Knabenschuh bekannten Wortwitz und trockenem Humor

Infos & weitere Termine
Samstag
30
19:30 Uhr
Stationen - (M)ein Konzert

„Bernd, sing doch mal!“ - hieß es schon als ich noch ein Kind war. Unzählige Lieder sind mir in meinem Leben begegnet wovon viele ein kleiner Teil von mir geworden sind. Oft verbinde ich mit einer Melodie eine schöne, eine romantische manchmal aber auch eine traurige Erinnerung. An diesem akustischen Liederabend möchte ich einige dieser Erinnerungen mit meinem Publikum teilen. Unter der Leitung von Sebastian Hartung stehen mir heute Abend junge Musikerinnen und Musiker zur Seite, um den Abend für mich zu einem ganz besonderen Erlebnis zu machen.

Infos & weitere Termine
Sonntag
31
18:00 Uhr
Mütter sind auch nur Töchter

Nicht alle Frauen werden Mütter, aber alle sind Töchter. Ein spannendes Bühnengeschehen nimmt zum Weltfrauentag seinen Lauf. Mütter- und Töchtergeschichten sind immer wieder neu, immer wieder anders und doch erstaunlich gleich. Mit skurrilem Humor und schonungsloser Offenheit nimmt sich Martina Bialas der Themen-Vielzahl an, die sich in faszinierenden Geschichten, berührenden Filmen, aufschlussreichen Briefen oder brutalen Märchen finden. Mütter und Töchter überraschen sich gegenseitig, bestehen Abenteuer, erleben Glücksmomente oder bringen sich gegenseitig auf die Palme. Gar nicht so einfach, von da oben wieder herunterzukommen. Mütter sind Vorbilder, geschätzte Freundin, Konkurrentin oder bedeuten jahrelangen Terror. Rosaly Oberste-Beulmann singt von dieser besonderen Spezies, die es in warmherziger, wunderbarer, witziger, aber auch in zickiger, gleichgültiger oder überforderter Form gibt. Jan Wolf begleitet sie auf dem Klavier und der Gitarre. Für den großen Showdown auf der Bühne haben sich Ingrid Bergmann und Isabella Rosselini, das wunderbare Thalbach-Trio, Schneewittchens Stiefmutter und das selbstinzenierte Schönheitsduo Thomalla schon einen Platz reserviert. Rosemarie Fendel und Suzanne von Borsody lassen grüßen und die drei Hagens spielen auf jeden Fall vorne mit. Ein besonderer Abend der auf- und liebevoll wieder zudeckt. Mit Worten, Musik und der ungeschönten Wahrheit: Mütter sind auch nur Töchter.

Infos & weitere Termine
Impressum/Datenschutz