On-Line - Limit überschritten

Lea Drüppel Theater - Junges Ensemble
Regie: Silke Eumann

Preis: 15,00 Euro

15 Jugendliche von heute teilen eine gemeinsame Zeit miteinander. Wer bist Du? Wer möchtest Du sein? Was zeichnet Dich aus? Diese Fragen waren der Beginn der gemeinsamen Reise in der Auseinandersetzung mit dem Thema Stärke und Macht. Auf ganz eigene Art hat „Jede/r“ von Ihnen etwas erlebt was sich zu berichten lohnt. Sie fangen an miteinander zu sprechen, erzählen sich und den anderen was sie bewegt, sie hemmt oder sie hat wachsen lassen. Das Stück On-line ist grundsätzlich auf der Basis der biografischen Expertenschaft zu verorten. In diesem Stück hat Theater den Charakter eines sozialen Experimentierens bekommen. Die Texte stammen zum größten Teil von den Darsteller*innen selbst und sind unter Zuhilfenahme der ästhetischen Mittel so bearbeitet worden dass im Sinne der Darstellung eine Verfremdung stattgefunden hat. In einer collagenartigen Erzählweise agieren die Figuren mal schräg, mal sanft, mal laut mal leise, in jedem Fall berührend und kommen allein durch die Auseinandersetzung miteinander in den Kontakt. Das Handy spielt dabei immer wieder eine Rolle. Es bestimmt die Art und Beschaffenheit des sozialen Kontakts. Es schafft Abhängigkeiten und Sicherheiten. On-line möchte dabei keine Wertungen vornehmen sondern auf eine ganz eigene Art die Auswirkungen der Einflüsse von Außen auf die Figuren erzählen. Die Musik wurde arrangiert und komponiert von Niclas Floer. Einige Songs wurden von den Darsteller*innen selbst arrangiert. Die theaterpädagogische Leitung und Regie hat Silke Eumann.

Termine
Impressum/Datenschutz