Susanne Hayo

Spielte 2022 zum ersten Mal im KATiELLi.

Die Grundsteine meiner Bühnenkarriere sind eine klassische Ballettausbildung am Staatstheater Saarbrücken (mit Bühnenverpflichtung) und an der Heinz-Bosl-Stiftung, in München. 1997 schloss sie ihr Studium in Gesang, Tanz und Schauspiel an der Stage School of music, dance and drama, in Hamburg ab. Als Sängerin war sie in Musical- und Theaterproduktionen sowohl in ganz Deutschland als auch auf Gastspiel-Tourneen in Österreich und der Schweiz. Um nur Einige zu nennen: Freilichtspiele Tecklenburg („Evita“, „My fair Lady“, „La Cage aus folles“), Schmidt’s Tivoli, Hamburg („Heiße Ecke“, „Karamba“, „Fifty Fifty“, u.a.), Komödie Düsseldorf und Fritz-Remond-Theater, Frankfurt („Sekretärinnen“), St. Pauli Theater Hamburg („Heisse Zeiten“, „Höchste Zeit“) Ebertbad Oberhausen („Dumm gelaufen“, „Herzscheisse“, u.a.) Stationen in Österreich und der Schweiz waren u.a. die Maag Halle Zürich, das National Theater Bern, das Musical Theater Basel oder das Museumsquartier Wien. Als Choreographin war sie u.a. tätig für die Tourneeproduktionen „Musical-Highlights“ und „ABBA hautnah“, für „Titanixen“ (Fliegende Bauten, Hamburg), „Volles Programm“ (Schmidttheater, Hamburg), „Pommes“, „Dumm gelaufen“ , „Höchste Zeit“ und „Herzscheisse“ (Ebertbad, Oberhausen) und für „Heisse Zeiten“ (St. Pauli Theater, Hamburg). Im KATiELLi Theater führte sie im Januar 2020 mit ihrer Kunstfigur MALADÉE die Vorpremière ihres ersten Soloprogramms auf und tourt sie seit mit „Voilà, da bin isch!“ durch Deutschland.

Rollen
Choreografie in DER KLEINE HORRRORLADEN
Impressum/Datenschutz